Data Mining und Data Analytics für den Entwicklungsprozess

Potentiale identifizieren, Effizienz und Qualität erhöhen, Datenschutz beachten

23.01.2019 - 24.01.2019 in München

Ein ganzheitlicher Einblick in die Optimierung technischer Systeme durch Data Mining und Data Analytics Verfahren.

Termin/Ort

von: 23.01.2019, 09:00 Uhr
bis: 24.01.2019, 17:00 Uhr

in München

Leitung

Dr.-Ing. Dipl.-Ing. Andreas Piater

Spicetech GmbH, Stuttgart

Zum Thema

Die Nutzung verschiedenster im Entwicklungsprozess und im Feld entstehender Daten stellt in der Entwicklung komplexer Komponenten und Systeme ein vielschichtiges Potential zur Optimierung dar. Das schließt sowohl simulations- als auch test- und nutzungsseitige Daten ein. Auch nichttechnische prozessbegleitend entstehende Daten können berücksichtigt werden.

Der neue Ansatz und die damit verbundene Vorgehensweise zur Nutzung von Data Mining- und Data Analytics-Verfahren liefert wertvolle Mehrwerte, wenn die nutzungsseitigen Daten für die Erhebung zukünftiger Anforderungen verwendet werden. Die gewonnenen Erkenntnisse können zudem für die Auslegung von Komponenten, Systemen und Fahrzeugen eingesetzt werden, um dort passgenauer und präventiv zu agieren anstatt zu reagieren. Der Ansatz nimmt sich der Herausforderung an, zum einen jene Daten und Anwendungsbereiche zu identifizieren, die höchstes Potential bieten und zum anderen eine entsprechende Aufbereitung der Daten zu konzipieren, um moderne Data Mining- und Data Analytics-Verfahren gewinnbringend einführen und nutzen zu können.

Aufgrund neuer und strikterer Datenschutzstandards gilt es zusätzlich, nicht nur Potentiale der Datennutzung selbst aufzuzeigen, sondern Strategien zu erarbeiten, die eine laufende Prüfung und Modifikation von bestehenden Datenschätzen vorsieht, um personenbezogene Daten in z.B. entropisierter Form weiterhin nutzen zu können.

Inhalt

Durch die fortschreitende Vernetzung von technischen Systemen und die damit verbundene Verfügbarkeit von Daten bieten sich in fast allen industriellen Bereichen hohe Potentiale zur vielschichtigen Optimierung. Data Analytics- und Data Mining-Verfahren ermöglichen das Heben genau dieser Potentiale. Die Referenten des Seminars verfügen über breite Erfahrung bei der technischen Beratung und methodischen Einführung dieser Verfahren in der Entwicklung und Erprobung von Systemen und Fahrzeugen.

Nach diesem Seminar können Sie die individuellen Potentiale durch Data Mining und Data Analytics für Ihr Unternehmen bewerten. Zudem verfügen Sie über Einblicke und Werkzeuge, wie Sie das Thema ganzheitlich aus Sicht der Entwicklung, der Erprobung, aber auch aus Sicht der Informationstechnologie beleuchten müssen, um eine Implementierung für das eigene Unternehmen nachhaltig durchführen zu können.

Der Ablauf des Seminars gestaltet sich wie folgt:

  • Überblick und Stand der Technik
  • Impuls Datenschutz und neue europäische Datenschutzgrundverordnung
  • Grundlagen: Preprocessing von Daten, Algorithmen und Methoden, Postprocessing
  • Interaktive Fallbeispiele I
  • Verfahren zur Ermittlung individueller Potentiale durch Data Analytics und Data Mining
  • Impuls Privacy-by-Design und Automatisierungsansätze
  • Interaktive Fallbeispiele IIa
  • Technische und ökonomische Machbarkeit
  • Interaktive Fallbeispiele IIb

Zielsetzung

Bei jedem technischen System stellt sich laufend die Frage der Optimierung. Ein Schlüssel zur Optimierung sind die Daten in Ihrem Unternehmen. Dieses Seminar gibt einen ganzheitlichen Einblick in die Möglichkeiten zur Optimierung für die Entwicklung von technischen Systemen durch Data Mining- und Data Analytics-Verfahren.

Die Seminarteilnehmer können anschließend individuelle Potentiale für ihr Unternehmen bewerten und das Vorgehen zur Hebung dieser konzipieren. Zusätzlich kennen sie die Anforderungen mit Blick auf Datenschutzkonformität und Strategien zur Lösung des Zielkonflikts zwischen Datenschutz und Datennutzung.

Teilnehmerkreis

Ingenieure in Entwicklung und Qualitätsmanagement, Projektleiter und Führungskräfte aus der Automotive- und Maschinenbaubranche, allen Industriezweigen sowie allen Zulieferfirmen von Komponenten bis OEM

Teilnahmegebühr

Nichtmitglieder: 1.490,00 €

HDT-Mitglieder: 1.390,00 €

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Weitere Termine

von: 13.11.2019, 09:00 Uhr
bis: 14.11.2019, 17:00 Uhr
in München


Sie sind unter HDT Bayern nicht fündig geworden?

Dann werfen Sie doch einen Blick auf www.hdt.de. Sicherlich ist auch etwas für Sie dabei!