Einführung in Manufacturing Execution Systems (MES)

Fertigungsleitsysteme zur Produktionssteuerung und -kontrolle: BDE, MDE, Leitstand, Kennzahlen, OEE

07.11.2019 in Nürnberg

In dem Workshop wird den Teilnehmern ein umfassender Überblick über die Zielsetzung, die zentralen Funktionen, die Methoden und den Nutzen von innovativen Manufacturing Execution Systems (MES) vermittelt.

Termin/Ort

von: 07.11.2019, 09:00 Uhr
bis: 07.11.2019, 17:00 Uhr

Grundig Akademie in Nürnberg

 

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Göhringer

Hochschule Ansbach, Fakultät Ingenieurwissenschaften, Digitalisierung und Automatisierung

Zum Thema

Manufacturing Execution Systems (MES) sind die Grundlage für IT-gestützte Prozesssteuerung und -kontrolle in modernen Produktionssystemen. Im Workshop werden Zielsetzung, Funktionen, Technologien und der  Nutzen der Systeme im industriellen Einsatz erläutert.

Inhalt

Das Ziel einer modernen Produktion ist die kostenoptimierte Fertigung in hoher Qualität. Kürzere Innovationszyklen, individuellere Produkte sowie geringere Stückzahlen fordern zudem immer leistungsfähigere Produktionssysteme.

Die digitale Abbildung und Steuerung der komplex verzahnten Wertschöpfungsprozesse durch Software-Systeme wird damit immer mehr zu einen entscheiden Wettbewerbsfaktor. Diese Aufgabe übernehmen MES (Manufacturing Execution Systems) - durch die rechnerintegrierte Steuerung der Fertigungsprozesse, die automatisierte Datenerfassung und Kennzahlgenerierung (z.B. OEE) sowie die vertikale Integration mit der ShopFloor- und ERP-Ebene.

MES sind also die Basis für die Umsetzung des IoT (Internet of Things) in der Produktion.

Der Workshop vermittelt die theoretischen Inhalte von MES und stellt diese anhand von industriellen Beispielprojekten aus dem Erfahrungsschatz des Referenten vor.

Folgende Themenbereiche werden gemeinsam bearbeitet:

  • Grundlagen von Manufacturing Execution Systems (MES)
  • Überblick über die MES-Funktionen
  • Feinplanung und Auftragssteuerung
  • Kennzahlen zur Produktionssteuerung (z.B. OEE, Verfügbarkeit)
  • MES-Markt (Größe, Branchen, Anbieter) und MES-Nutzen

Zielsetzung

Manufacturing Execution Systems (MES) bilden die Basis moderner Produktionssysteme und für die Umsetzung der Digitalisierung.

Während des Workshops werden Geschäftsführern, Produktionsleitern, Fertigungsleitern, Produktionsverantwortlichen, Instandhaltern, Ingenieuren, Technikern und Beratern die Grundlagen und der Nutzen von MES dargelegt. Darauf aufbauend können Sie fundierte Entscheidungen bezüglich der Auswahl von MES treffen, Strategien zur Einführung der Systeme entwickeln und den ROI abschätzen.

Teilnehmerkreis

Der Workshop richtet sich an:

Branchen:

Investitionsgüterindustrie, Entwicklungsdienstleister, sonstige entwickelnde Anwender, Beratungsunternehmen

Industriezweige:

Automotive, Elektroindustrie, Energiewirtschaft, Kunststoff, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau/Produktionstechnik, Stahl und Metall, Werkzeugmaschinen, Robotik, Beratung, sonst. Forschung und Entwicklung, sonst. Industriezweige

Funktionen/Sachgebiete:

Geschäftsführer, Produktions-/Fertigungsleiter, Ingenieure, Mechatroniker, Entwickler, Abteilungsleiter, Techniker, Berater, Planungsingenieure, Systemingenieure und Konstrukteure,  Instandhaltung, Planung/Engineering, Forschung und Entwicklung, Techn. Projektleitung, IT

Teilnahmegebühr

Nichtmitglieder: 850,00 €

HDT-Mitglieder: 800,00 €

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Programm

  • Grundlagen und Funktionen von MES
  • Feinplanung und Auftragssteuerung
  • Kennzahlen zur Produktionssteuerung (z.B. OEE, Verfügbarkeit)
  • MES-Markt (Größe, Branchen, Anbieter) und MES-Nutzen
  • Trendvortrag: Die Digitalisierung als Treiber für MES

Nach dem Seminar bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit Herrn Prof. Jürgen Göhringer bei einem Telefonat Gelerntes zu reflektieren und persönliche Hürden nochmals eingehend zu besprechen.

 

 

 

 

 


Sie sind unter HDT Bayern nicht fündig geworden?

Dann werfen Sie doch einen Blick auf www.hdt.de. Sicherlich ist auch etwas für Sie dabei!