Smart Factory mit einer einfachen Architektur für den Digital Twin und Künstlicher Intelligenz

IT-Schichtenmodell, Technologieübersicht und Vorgehenskonzept

07.10.2019 in München

Mit diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über den aktuellen Stand der Technologien der Smart Factory mit praktischen Beispielen konkreter Projekte: KI-Softwareagenten, IIOT-Sensorik, Cloud- und on-Premise-Lösungen in der Großindustrie für Optimierungen und Predictive Maintenance.

Termin/Ort

von: 07.10.2019, 09:00 Uhr
bis:  07.10.2019, 17:00 Uhr

in München

 

Leitung

Markus Ahorner

Ahorner & Innovators GmbH
The Architects of Digital Transformation – Making Smart Technology Accessible

 

 

Zum Thema

Es werden die konkrete Konzeption und Realisierung der Fabrik-Digitalisierung aufgezeigt, und zwar sowohl für bestehende als auch für Neuanlagen. Dabei werden die theoretischen Grundlagen sowie konkrete Handlungsanweisungen für die Praxis geliefert. 

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern einen verständlichen Zugang zur intelligenten Fabrik / Smart Factory mit Schwerpunkt IT, Big-Data, Mathematik und Technologie.

Inhalt

Dieses Seminar ist anders als die gängigen Industrie 4.0-Veranstaltungen, weil es auf einzigartige Weise den konkreten Aufbau und die Umsetzung der Smart Factory und des Digitalen Zwillings zeigt und konkrete Anleitungen vermittelt. 

Es liefert die erforderlichen theoretischen Grundlagen für die Entscheidungsfindung auf Ebene von Management und operativen Führungskräften in Mittelstand und Konzern. 

Es werden fundierte Antworten gegeben: Warum wird Smart Factory jetzt Realität? Wie führt eine einfache Drei-Schichten-Architektur zum Digital Twin? Wie funktioniert maschinelles Lernen und KI? Wie starten Sie konkret mit der Umsetzung? Wie begeistern Sie Mitarbeiter für den Change?

Anhand von Praxisbeispielen, Projekten und Use-Cases aus 10 Jahren industrieller Optimierungen mit Maschinellem Lernen in Chemie, Automotive, Maschinenbau und Elektrotechnik werden die Inhalte untermauert.

Zielsetzung

Das Seminar hat als Ziel, dass die Teilnehmer konkret indie Digitalsierung einsteigen können. Sie lernen die Technologien, Methoden und Werkzeuge kennen, um strategische und operative Entscheidungen treffen zu können sowie um bestehende Anlagen und Neuanlagen "smart" zu machen.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an  das Management (CEO, COO, CIO, CDO) und an operative Führungs- und Fachkräfte aus der produzierenden und forschenden Industrie und industriellen Services, Engineering und Anlagenbau.

Teilnahmegebühr

Nichtmitglieder: 790,00 €

HDT-Mitglieder: 690,00 €

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Programm

1-Tages-Workshop von 09:00 - 17:00 Uhr

  • Einleitung: Die Smarte Fabrik wird Realität
  • Eine einfache IT-Architektur für den Aufbau von Digitalen Zwillingen.
  • Datenerfassung mit IIOT-Technologie und Smarter Sensorik 
  • Der Aufbau von Datenarchiven (Clouds, On-Premises und Hybridlösungen).
  • Die Grundlagen der Daten- und IT-Sicherheit in der Smarten Fabrik.
  • Was empirische und A-Priori-Datenmodelle unterscheidet.
  • Betriebsoptimierungen und Predictive Maintenance: Wie Maschinelles Lernen und KI funktionieren und welche Optimierungen heute bereits möglich sind.
  • Wie Sie konkret mit der Umsetzung starten.
  • Wie man die Mitarbeiter für den Change begeistert.
  • Zusammenfassung und Abschluss

Sie sind unter HDT Bayern nicht fündig geworden?

Dann werfen Sie doch einen Blick auf www.hdt.de. Sicherlich ist auch etwas für Sie dabei!