TRIZ – Technische Probleme systematisch und kreativ lösen

Innovative Ideen in der Gruppe erarbeiten und umsetzen

24.06.2019 - 25.06.2019 in München

In diesem Seminar erlernen Sie die Theorie des erfinderischen Problemlösens mit TRIZ-Tools und erhalten Methodenwissen, um innovative Lösungen zu erarbeiten. 

Termin/Ort

von: 24.06.2019, 09:00 Uhr
bis:  25.06.2019, 17:00 Uhr

in München

Leitung

Prof. Dr.-Ing. habil. Oliver Mayer

GE Global Research, Garching

Dipl.-Ing. Uwe Metzger

I&R Innovation & Results, Aßling

Zum Thema

Systematisch kreativ sein – das klingt wie ein Widerspruch in sich. Wenn man sich die Abläufe bei der Erarbeitung kreativer Lösungen auf neuronaler Ebene ansieht, stellt man fest, dass Kreativität sehr einfach auch systematisch extern getriggert werden kann. In diesem Zusammenhang kommt immer häufiger die Frage auf, wie sich Innovationen systematisch und kreativ erarbeiten lassen. Eine Auswertung von mehr als 200.000 Patenten, durchgeführt von Prof. Genrich Altschuller brachte diesbezüglich überraschende Erkenntnisse. Meist basieren neuartige Lösungen auf einer systematischen Problemanalyse, wobei Widersprüche die Basis für innovative Ideen bilden. Die Erfindungen beruhen häufig auf nur wenigen Lösungsprinzipien und die technischen Systeme folgen bestimmten Mustern. Aus den Erkenntnissen wurde eine systematische Vorgehensweise abgeleitet, welche Führungskräfte, Techniker oder Ingenieure bei der Lösung schwieriger Aufgaben zur Hilfe ziehen können.

Inhalt

Das zweitägige Seminar gibt einen detaillierten Überblick über den Weg von der Idee bis zur Innovation. Die Teilnehmer erlernen die Theorie des erfinderischen Problemlösens und erhalten Methodenwissen, um innovative Lösungen zu erarbeiten. Dabei kommen Problemanalysen, die ideale Lösung, Innovationsprinzipien sowie technische Widersprüche zur Ansprache. Den Einstieg in das Seminar bilden Themen wie das Brainstorming und seine Grenzen, Evolutionsprinzipien, Systemanalysen sowie systematische Vorgehendweisen.

Erfahrene Dozenten geben Innovations-Checklisten mit auf den Weg und gehen stets auf die konkreten Problemstellungen und Wünsche der Teilnehmer ein. Auch für Reflexion, persönliches Resümee und Feedback wird sich Zeit genommen. Gruppenarbeiten, Diskussionen sowie Praxisbeispiele zur Umsetzung von Innovationen in der Praxis runden das Seminar ab.

Zielsetzung

Das Seminar verfolgt das Ziel, Werkzeuge und Vorgehensweisen zur systematischen, kreativen Generierung von Ideen, jenseits des Brainstormings, zu vermitteln. Die Teilnehmer erlernen mit Hilfe von ausgesuchten Methoden des TRIZ innovative Lösungen zu erarbeiten, was zukünftig einen entscheidenden Wettbewerbsfaktor darstellen wird. Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein interaktives Vorgehensmodell entwickelt, welches den Interessenten ermöglicht einen eigenen, optimalen Innovationsablauf zu schaffen und im Seminar zur Diskussion zu stellen. Referenten mit langjähriger Innovationspraxis stehen dabei mit Rat und Tat zur Seite. 

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Innovationsmanager, Produktdesigner, Entwicklungsleiter, F&E-Mitarbeiter, technische Leiter, Projektverantwortliche und Projektleiter aus unterschiedlichen Branchen wie beispielweise Maschinenbau, Elektrotechnik, Werkzeug-, Anlagen- und Fahrzeugbau oder Hausgeräteindustrie, die ihr Wissen aktualisieren oder vertiefen wollen.

Teilnahmegebühr

Nichtmitglieder: 1.190,00 €

HDT-Mitglieder: 1.090,00 €

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Weitere Termine

von: 07.10.2019, 09:00 Uhr
bis:  08.10.2019, 17:00 Uhr

in München


Sie sind unter HDT Bayern nicht fündig geworden?

Dann werfen Sie doch einen Blick auf www.hdt.de. Sicherlich ist auch etwas für Sie dabei!