Vakuum- und Dünnschichttechnologien für Techniker

Verfahren, Eigenschaften, Materialien, Messtechnik

25.02.2019 - 26.02.2019 in Regensburg

Das Seminar behandelt praxisnah die Grundlagen der Vakuum- und Dünnschichttechnologie mit Verfahren, Materialien, Eigenschaften und Anwendungen.

Termin/Ort

von: 25.02.2019, 09:00 Uhr
bis:  26.02.2019, 16:00 Uhr

Atrium im Park Hotel in Regensburg

Leitung

Dr. Georg Strauss

MCT – Material Center Innsbruck, Universität Innsbruck, Innsbruck, Österreich
PhysTech Coating Technology GmbH, Pflach, Österreich

Zum Thema

Für den Betrieb von Vakuum- und Dünnschichtanlagen sind verschiedene Verfahren, Systeme und Komponenten notwendig. Die wesentlichen Verfahren sind PVD und CVD. Diese Vakuumbeschichtungsprozesse haben verschiedene Eigenschaften und Voraussetzungen für unterschiedliche Anwendungen der Oberflächen- und Dünnschichttechnologie. PVD-Technologien sind die Grundlage für die Herstellung und serienreife Produktion von Dünnschichtsystemen zur Funktionalisierung von Oberflächen aus unterschiedlichen Anwendungsgebieten, wie Optik, Maschinenbau, dekorative Elemente, Automobil und Medizintechnik. Für einen praktischen Umgang mit Vakuum- und Dünnschichttechnologien ist eine Kenntnis der Zusammenhänge, Komponenten und Verfahren sowie Wissen zu beispielsweise Vakuumpumpen, Messsystemen, Versorgungseinheiten, unterschiedlichen Dünnschichtprozessen oder Beschichtungsmaterialien unerlässlich.

Inhalt

Das zweitägige Seminar vermittelt grundlegende technisch-physikalische Zusammenhänge in der Vakuum-Dünnschichttechnologie mit dem Schwerpunkt Physical Vapour Deposition, kurz PVD. Dabei werden die wesentlichen Verfahren, Systeme und Komponenten, die für den Betrieb von Vakuum- und Dünnschichtanlagen notwendig sind, vorgestellt und deren technische Funktion diskutiert. Erfahrene Dozenten informieren in ausgewählten Vorträgen über Funktion und Betrieb von Vakuumpumpen, Messsystemen, Versorgungseinheiten sowie unterschiedlichen Dünnschichtprozessen und klären über verschiedene Vakuumkomponenten, Vakuumbauteile und Beschichtungsmaterialien auf.

Anwender aus unterschiedlichen Branchen berichten praxisnah über ihre Erfahrungen mit Vakuumanlagen, Pumpsystemen, Beschichtungsprozessen, Power-Supplies und Versorgungsgeneratoren. Dabei werden nicht nur technische Aspekte diskutiert, sondern auch Kosten, Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Systeme angesprochen. Die Besonderheit des Seminars liegt in der technikergerechten Aufbereitung der Inhalte und einer praxisnahen Darstellung der verschiedenen Technologien und Anwendungsfelder. Die Teilnehmer lernen neue und innovative Prozessvarianten kennen und setzen sich mit dem Einsatz und der Anwendbarkeit der Prozesstechnologien auseinander. Das Seminar ist auf eine praxisnahe Bearbeitung der Themen ausgelegt und enthält eine Vielzahl von Anwendungsbeispielen. Es eignet sich außerdem um wichtige Kontakte zu knüpfen, Inhalte zu diskutieren und zwanglos Netzwerke aufzubauen.

Zielsetzung

Das Seminar verfolgt das Ziel, die Grundlagen der Vakuum- und Dünnschichttechnologien und deren Anwendungen aus Sicht des Technikers beziehungsweise Anlagenbetreibers darzustellen und zu diskutieren. Die Teilnehmer verstehen die grundlegenden Vakuumbeschichtungsprozesse und deren Eigenschaften und können die Voraussetzungen für die verschiedenen Anwendungen der Oberflächen- und Dünnschichttechnologie einschätzen.

Teilnehmerkreis

Die Veranstaltung richtet sich an Techniker, Anlagenbetreuer, Service- und Wartungspersonal, Beschichter, Technologen, Technische Einkäufer und Entwicklungspersonal aus dem Maschinenbau, dem Motoren- und Automobilbau, der Optik und Ophtalmik, der Medizintechnik, der Schmuck- und Deko-Industrie sowie dem Werkzeugbau.

Teilnahmegebühr

Nichtmitglieder: 1.160,00 €

HDT-Mitglieder: 1.060,00 €

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken


Sie sind unter HDT Bayern nicht fündig geworden?

Dann werfen Sie doch einen Blick auf www.hdt.de. Sicherlich ist auch etwas für Sie dabei!